Stadtkapelle Bozen

Stadtkapelle Bozen

Inspiration - Die neue CD der Stadtkapelle Bozen

Inspiration - Die neue CD der Stadtkapelle Bozen

Der prunkvolle Josefssaal im Kolpinghaus Bozen bildete den würdigen Rahmen für die Vorstellung der neuen CD der Stadtkapelle Bozen.

„Inspiration“ ist der Titel dieses Werkes, mit dem die Musikanten und Musikantinnen der Stadtkapelle Bozen – sie wurde im fernen 1919 als Jugendkapelle des katholischen Jugendbundes gegründet – das Südtiroler Musikleben zu bereichern und der CD im wahrsten Sinne des Wortes Leben einzuhauchen versucht haben (Inspiration, von lat. inspiratio = Einhauchen von „spiritus“ = Leben).

Der Produzent Günther Beyrer der Firma MCP Sound & Media GmbH aus Österreich (Ötztal), der namhafte Künstler unter Vertrag hat, war es, der an die Stadtkapelle Bozen herangetreten war und seine Zusammenarbeit angeboten hatte. „Wir werden den Blasmusikbereich in den nächsten Jahren erheblich ausbauen und neben namhaften Künstlern auch Blasorchester in unser Repertoire aufnehmen. Wir würden für eine Einspielung mit unserem Außenaufnahmestudio direkt zu Ihnen vor Ort kommen“, lautete sein interessantes Angebot an die Verantwortlichen der Stadtkapelle. Und er sicherte weiters zu: „Hans Perkhofer, der in den letzten Jahren bewiesen hat, zu einem der besten Tonmeister zu gehören, würde die Tontechnik übernehmen. Die Stadtkapelle Bozen müsste ihrerseits geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, die Aufnahmekosten würden von MCP Sound & Media GmbH getragen.“

Die Stadtkapelle hat dieses Angebot angenommen mit der Bitte, die CD nicht in einem einzigen Durchgang einzuspielen, sondern die Aufnahmen auf zwei Jahre aufzuteilen. In der Folge wurden die Einspielungen in relativ kurzer Zeit, nämlich an zwei Halbtagen in den Jahren 2011 und 2012, im Konzerthaus in Bozen vorgenommen. Eine Aufnahme entstand zudem bei einer Generalprobe im Waltherhaus.

MCP Sound & Media GmbH hat als Produzent und mit Hans Perkhofer als verantwortlichen Tontechniker (zuständig für die Aufnahme, den Schnitt und das Mastering) hervorragende Arbeit geleistet. Dies gilt auch für Jochen Pircher, zuständig für die Graphik der CD (Booklet und Inlay).

Bei der Auswahl der Stücke hat Kapellmeister Alexander Veit künstlerische Akzente gesetzt. Es wurden fünf umfangreiche Werke aufgenommen, die richtungsweisend für die Literatur symphonischer Blasorchester sind. Ebenfalls war man bedacht sowohl einen eigenen Solisten als auch Solisten von außen sowie, zwecks Erweiterung des Klangspektrums zum Blasorchester, den Vokalbereich zu berücksichtigen. Solist bei der Komposition Colors for Trombone von Bert Appermont ist Peter Steiner. Das österreichische Klarinettenquintett Clarisonus ist mit der Eigenkomposition Clarisonus - Kuwintett des Ensembleleiters Martin Rainer zu hören. Dieses Werk stellt zudem eine „Ersteinspielung“ auf CD dar. Das Werk A Concert Celebration, mit Ausschnitten aus Musicals von Andrew L. Webber, wurde mit dem Phos-Chor unter der Leitung von Barbara Oss Emer aufgenommen. Weiters wurden die Kompositionen Juana de Arco von Ferrer Ferran und Armenian Dances, Teil 1 von Alfred Reed, aufgenommen.

Stadtkapelle-Obmann Stefan Parschalk ist überzeugt davon, dass diese CD, die ab sofort im Fachhandel und über den Versandhandel im Internet erhältlich ist, vielen Blasmusikbegeisterten Freude bereiten wird. Erhältlich wird sie zudem auch beim Festkonzert sein, das die Stadtkapelle Bozen am Samstag, 26. Jänner 2013, im Konzerthaus in Bozen geben wird.